13. August 2015

Wettbewerb Afrikadorf im Thüringer Zoopark Erfurt

Ergänzung der bestehenden afrikanischen Rundhütten um weitere Rundhütten und eine Zentrale Stammeshütte. Die Anordnung der Gebäude stellt die Situation in einem afrikanischen Dorf nach, um die Stammeshütte gruppieren sich die Ställe für Ziegen und Schafe als Rundhütten.

Die zentrale Stammeshütte übernimmt die Funktion als neuer Informationsstandort für den Verein der Zooparkfreunde in Erfurt e.V.


13. August 2015

Bungalowanlage auf dem Possen

Ersatzneubau von 18 Bungalows für den Freizeit- und Erholungspark „Zum Possen“ in der Nähe von Sondershausen.

Es entstehen ver-schiedene Typen für die Nutzung als Familien-, Schüler-, Doppel- und Mehrzweckbungalows. Die Platzierung auf dem Grundstück orientiert sich an der ursprünglichen Anordnung mit dem erweiterten Ziel, die Privatsphäre jedes Gastes zu wahren.


13. August 2015

Einfamilienhaus Bernau

Neubau eines Einfamilienhauses in Bernau bei Berlin in monolithischer Bauweise, mit Wärmepumpe und kontrollierter Wohnraumlüftung.


13. August 2015

Kea Voliere im Thüringer Zoopark Erfurt

Der Thüringer Zoopark Erfurt erhielt mit dem Neubau der großzügigen Vogelvoliere für Kea-Papageien eine neue Besucherattraktion.

Die Voliere weist eine Fläche von 560 Quadratmetern auf und besteht aus einem Tierhaus mit 23 Quadratmetern Größe sowie einer 170 Quadratmeter großen und sechs Meter hohen Außen- voliere. Neben einer Wasserstelle enthält sie auch Sitz- und Kletterbäume sowie einzelne Wurzelstubben. Sie erinnert mit Fels, Geröll, Gräsern und Farnen an die neuseeländische Heimat der Keas.
Die Voliere ist für Besucher durch eine Schleuse zu betreten. Immer nur eine der beiden Gittertüren lässt sich öffnen. So soll sichergestellt werden, dass die Vögel nicht ins Freie fliegen.
Da Keas mit der Zeit selbst die dicksten Holzbalken durchknabbern, besteht die Voliere fast ausschließlich aus Beton und Stahl.